• Schwimmbadbau, Schwimmbadzubehör
  • Schwimmbadbau, Schwimmbadzubehör
  • Schwimmbadbau, Schwimmbadzubehör
  • Überdachungen
  • Überdachungen
  • Spa / Wellnessprodukte
  • Unsere Dienstleistungen
www.schwimmbad1a.a1 www.schwimmbad1a.a2 www.schwimmbad1a.a3 www.schwimmbad1a.a4 www.schwimmbad1a.a5 www.schwimmbad1a.a6 www.schwimmbad1a.a7

Infrarotkabinen

Anfrage / Inquiry

Allgemeines über Infrarotkabinen

Schonendes Schwitzen

Während der Körper in der Sauna durch heiße Luft erwärmt wird - geschieht dies in der Infrarot-Wärmekabine nach dem Prinzip der Sonne (Wärmestrahlung). Die Luft in der Infrarot- Wärmekabine erwärmt sich und die Atmosphäre bleibt erholsam. ABC-Strahler erreichen sofort nach dem Einschalten 100 % Leistung. Dadurch ist eine sofortige Benutzung ohne Vorwärmen möglich. Die Anwendungszeit wird durch die intensive Bestrahlung mit max. 15 min. empfohlen. Durch ein Absenken der Leistung bis zu 40 % kann jedoch die Bestrahlungsdauer deutlich verlängert werden.

 

Infrarot-C Strahlen erwärmen die oberste Hautschicht. So richtig in die Tiefe gehen nur Infrarot-A und -B Strahlen. Vom biophysikalischen Standpunkt aus kann von direkter Tiefenwärme nur bei Infrarot-A Strahlung gesprochen werden.

 

Während Infrarot-C von den obersten Hautschichten absorbiert wird und dort für ein angenehmes Wärmegefühl sorgt, dringen vor allem die Infrarot-A Strahlen bis ins Unterhautgewebe zu den Blutgefäßen vor. Diese verteilen die Tiefenwärme gleichmäßig im Körper. Mit angenehmen Folgen: Die Tiefenwärme aktiviert die Wassermoleküle des Körpers und belebt die Zellen. Blutzurkulation und Stoffwechsel werden angeregt und die Sauerstoffversorgung wird verbessert. Diese Tiefenwirkung beruht vor allem auf den kurzwellige Infrarot-A Strahlen.

NEWS

Karl Schneeberger
Schwimmbad-Montage-Technik e.U.

www.schwimmbad1a.at

Albenedt 12 » A-4655 Vorchdorf
Letzte Änderung: 15.10.2019

(L:22/K:2018017) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17